Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen (m/w/d)

im AWO Kreisverband Kulmbach e.V..    


Für unser AWO Kreisjugendwerk, suchen wir für die Veranstaltung Mini KU 2024 – die kleine Stadt Kulmbach, im Zeitraum vom 29.07.24 – 02.08.24, ehrenamtliche Mitarbeiter im Alter von 15 Jahren – 70 Jahren.

 

Das sind Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung in den einzelnen Berufe und Berufsgruppen.
  • Unterstützung bei der Betreuung der Kinder, die an Mini KU 2024 teilnehmen.
  • Während der Aktionswoche mit Kindern im Alter zwischen 7 Jahren und 14 Jahren, die Stadt Kulmbach mit sämtlichen Berufsgruppen erleben, die Kinder in ihrer Tätigkeit unterstützen und anleiten; auf dem Gelände des AWO Förderzentrums Hannes-Strehly-Str., Kulmbach

 

Das sollten Sie mitbringen:

  • Spaß und Freude

 

Das bieten wir Ihnen:

  • ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet mit persönlichen

    Entfaltungsmöglichkeiten

  • Arbeiten mit engagierten Kolleginnen und Kollegen bei einem führenden

Sozialverband in Oberfranken

  • steuer- und sozialversicherungsfreie Aufwandsentschädigung, Ehrenamtspauschale in Höhe von 10,- Euro/pro Stunde
  • Fahrtkostenerstattung
  • Anleitung in den Aufgabenbereich
  •  

Nähere Infos zur Stelle erhalten Sie von: Manuela Schilling, 1. Vorsitzende des AWO Kreisjugendwerkes, Tel: 09221- 6909205

Bewerbungen bitte per Mail (ausschließlich PDF-Format in einer Datei zusammengefasst) an:
Sibylle Wulf, bewerbung@awo-ku.de

Mitarbeiter/in Haustechnik / Gärtner/in (m/w/d)

für die Einrichtungen des AWO Kreisverbands in Kulmbach.


Zur Verstärkung unseres Haustechnik-Teams suchen wir ab sofort eine/n Haustechniker/in / Gärtner/in (m/w/d) in Teilzeit (30 Std./Woche); befristet als Saisonkraft bis 30.09.2024.

 

Das sind Ihre Aufgaben:

Gemeinsam mit Ihren Kollegen stellen Sie den Unterhalt der Gebäude und Außenanlagen im gesamten Bereich des AWO Kreisverbands Kulmbach sicher.

Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf Gartenarbeiten, andere Aufgaben nach Erfordernis.

Das sollten Sie mitbringen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung im handwerklichen Bereich, vorzugsweise als Gärtner/in
  • mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung
  • selbständige, lösungsorientierte und effiziente Arbeitsweise, Genauigkeit und Zuverlässigkeit
  • teamorientierte Arbeitsweise
  • gültiger PKW-Führerschein Klasse 3/B zwingend erforderlich
  • dienstleistungsorientiertes Handeln
  • Freude am wertschätzenden Umgang mit Menschen

Das bieten wir Ihnen:

  • ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet mit persönlichen Entfaltungsmöglichkeiten
  • eine zukunftsorientierte Anstellung
  • Arbeiten mit engagierten Kolleginnen und Kollegen bei einem führenden Sozialverband in Oberfranken
  • gute Fort- und Weiterbildungsangebote
  • tarifliche Vergütung nach TV AWO Bayern (Tarifvertrag für die Arbeiterwohlfahrt in Bayern) mit Jahressonderzahlung
  • vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Altersversorgung mit hohem Arbeitgeberanteil
  • 30 + 2 Tage Urlaub im Jahr
  • vergünstigte Angebote im Rahmen unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Angebot des Fahrrad-Leasings über BusinessBike
  • 50 % Zuschuss zu Kindergarten-/-krippenbeiträgen in Einrichtungen der AWO Kulmbach
  • vergünstigtes Mitarbeiteressen
  • am 24.12. und 31.12. dienstfrei (bzw. Freizeitausgleich an einem anderen Tag)

Nähere Infos zur Stelle erhalten Sie von: Ralf Baumann, Tel. 09221 / 95 69 -50

Bewerbungen bitte per Mail (ausschließlich PDF-Format in einer Datei zusammengefasst) an:
Sibylle Wulf, bewerbung@awo-ku.de

Pressemitteilung

Kulmbach, 19. Oktober 2023


Dienstjubiläum: 40 Jahre Engagement aus Überzeugung

Vom „FSJler“ zum Einrichtungsleiter. Um nach dem Abitur die Zeit bis zum Studium zu überbrücken, macht Matthias Hoderlein ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der AWO Karl-Herold-Seniorenwohnanlage in Kulmbach und übernimmt zeitgleich auch den Fahrdienst für das Rehbergheim der Mathilde-Trendel-Stiftung, die Heilpädagogische Tagesstätte und die Tagesstätte für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung der AWO in Kulmbach. Heute, 40 Jahre später, feiert der AWO Kreisverband Kulmbach e. V. den Einrichtungsleiter des AWO SeniorenDorf „Kirschenallee“ für sein großartiges Engagement und Herzblut.   

Nach seiner Ausbildung zur Pflegefachkraft arbeitet Matthias Hoderlein noch weitere zwei Jahre in der Beschützenden Station der AWO Karl-Herold-Seniorenwohnanlage. 1986 übernimmt er dann den Aufbau und die Leitung der „Solitären“ Kurzzeitpflege in der Schützenstraße in Kulmbach und ein Jahr später zusätzlich auch die Leitung des Ambulanten Pflegedienstes. 1998 baut er dann auch die dortige Tagespflege auf und leitet diese ebenfalls bis 2003. Dann zieht es ihn nach Thurnau, wo er das AWO SeniorenDorf „Kirschenallee“ mitbegründet und Einrichtungsleiter wird. Über die Jahre bildet sich Matthias Hoderlein immer wieder weiter und eignet sich Zusatzqualifikationen an. Er weiß, warum er der AWO Kulmbach in all den Jahren immer treu geblieben ist: „Da ist eine tiefe innere Verbundenheit mit den Werten der AWO und ich hatte stets Aufgaben, die mich gefordert haben, mir aber auch die Möglichkeit brachten, selbst etwas Sinnvolles für und mit Menschen zu gestalten“, so Matthias Hoderlein. Zu sehen, dass viele Kolleg*innen mit großem Engagement einen tollen Job machen und sich die Bewohner*innen im AWO SeniorenDorf „Kirschenallee“ wohlfühlen, freut ihn jeden Tag aufs Neue.

Für sein außerordentliches Engagement und seine jahrzehntelange Arbeit überreichte ihm Thomas Scherer, Fachbereichsleitung Altenhilfe der AWO Kulmbach, als Zeichen des Dankes ein Präsent und bedankte sich im Namen der AWO für seine herausragende Treue.

Thomas Scherer, Bereichsleitung Altenhilfe, feiert mit Matthias Hoderlein (links) sein 40-jähriges Dienstjubiläum.
Thomas Scherer, Bereichsleitung Altenhilfe, feiert mit Matthias Hoderlein (links) sein 40-jähriges Dienstjubiläum.

Pressemitteilung

Kulmbach, 13. Oktober 2023


30-jähriges Dienstjubiläum – AWO Kulmbach sagt Danke

Eine Bewerbung, zwei Vorstellungsgespräche mit Geschäftsführung und Heimleitung und dreißig Jahre später ist er immer noch ein sehr geschätzter Mitarbeiter des AWO Kreisverbands Kulmbach e. V.. Die Rede ist von Stefan Zimmerer, der in diesem Jahr sein dreißigjähriges Dienstjubiläum feiert.

1993 hat er damals als Hausmeister im AWO Heiner-Stenglein-Senioren- und Pflegeheim in Kulmbach seinen Dienst angetreten. Heute ist er als Haustechniker, Sicherheitsbeauftragter und Brandschutzhelfer in allen Einrichtungen der AWO Kulmbach tätig. Auf die Frage, warum er schon so lange bei der AWO Kulmbach ist antwortet er prompt: „AWO bedeutet für mich: Vertrauen – Ehrlichkeit – Sicherheit und Spaß, und ganz wichtig für mich selbstständiges Erledigen und Planen von Aufgaben.“

Als Zeichen des Dankes für seinen jahrzehntelangen Einsatz und sein herausragendes Engagement überreichte ihm Ralf Baumann, Technischer Leiter der AWO Kulmbach, ein Präsent und bedankte sich im Namen der AWO für seine Treue.

Ralf Baumann gratuliert Stefan Zimmerer (links) zu seinem 30-jährigen Dienstjubiläum.
Ralf Baumann gratuliert Stefan Zimmerer (links) zu seinem 30-jährigen Dienstjubiläum.

Pressemitteilung

Kulmbach, 19. September 2023


AWO bedankt sich für 30-jährigen Einsatz

„Instagram für Oldies“ – so betitelt Ingrid Wagner ihr persönliches Album aus ihrer Zeit bei der AWO. Und es gibt wirklich viele Bilder und Zeitungsartikel darin zu entdecken. Seit dem 1. September 1993 und somit seit über 30 Jahren ist Ingrid Wagner schon als Heilpädagogin beim AWO Kreisverband Kulmbach e. V. tätig.

Doch die ersten Berührungen mit dem Sozialverband hatte sie bereits im Jahr 1976 als Vorpraktikantin im AWO Kindergarten „Am Rasen“. Von 1988 bis 1991 übernahm sie die Leitung der Kinder- und Seniorengruppen sowie des Erwachsenenbildungswerkes im AWO Bürgerzentrum in Mainleus. Als Heilpädagogin in der AWO Frühförderung war sie 17 Jahre lang bis 2010 tätig, speziell im Fachdienst für integrative Kindertageseinrichtungen und im sozialen Kompetenztraining an Grundschulen. Seither leitet und koordiniert Ingrid Wagner das Mehrgenerationenhaus Mainleus AWO-Bürgerzentrum und engagiert sich sehr im Rahmen von verschiedenen Initiativen, wie zum Beispiel mit Angeboten der interkulturellen Woche.

Zur Ehrung ihres jahrzehntelangen Einsatzes und Engagements überreichte ihr nun AWO Hauptgeschäftsführerin Margit Vogel eine persönliche Aufmerksamkeit und bedankte sich im Namen der AWO für ihre herausragende Treue.

Pressemitteilung

Kulmbach, 13. Juni 2023


Frühlingsfest im Mehrgenerationenhaus Mainleus AWO-Bürgerzentrum

 

Zu einem Frühlingsfest mit Tag der Offenen Tür lädt das Mehrgenerationenhaus Mainleus am Sonntag 18.06.2023 ab 12:00 Uhr herzlich ein. Besondere Programmpunkte sind: Um 12:00 Uhr die Ausstellungseröffnung mit Sportfotografien von Herrn Karl-Heinz Weber mit dem Titel „es muss nicht immer Fußball sein“

Die Fotografien unter diesem Motto passen sehr gut ins Mehrgenerationenhaus, da sich hier wöchentlich viele Menschen jeden Alters zu verschiedenen Bewegungsangeboten treffen. Beispielhaft genannt: eine Selbsthilfegruppe Osteoporose, Seniorengymnastik, BeMom, PreMom-Kurse, Schwangerschaftsyoga, Gardetanz, Zumbini und vieles mehr.

Die Ausstellung wurde mit tatkräftiger Unterstützung von Hedi und Manfred Ströhlein ermöglicht. Der Fotograf Herr Weber wird vor Ort von seinem Hobby, der Fotografie erzählen. Die Ausstellung kann anschließend zu allen Öffnungszeiten des Mehrgenerationenhauses besichtigt werden.

Um 14:00 Uhr geht es weiter mit Begrüßung durch Lika Nozadze, Mitarbeiterin im Betreuungsnetzwerk des Mehrgenerationenhauses und Adelheid Wich, die für den Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt den Seniorentreff und die Seniorengymnastik leitet und hier für Fragen und Informationen zur Verfügung steht.

Zum Kaffee und Kuchen gibt es Leckereien aus verschiedenen Ländern, die von Neubürger*innen im Markt Mainleus liebevoll zubereitet werden.

Ab 14:30 Uhr erzählen diese Neubürger*innen dann aus ihren Ursprungsländern. Es gibt Informationen aus Georgien, aus der Ukraine und aus Eritrea. Als Information und herzlichen Willkommensgruß für die Neubürger*innen und alle anderen Interessierten wird auch das Wochenprogramm des Mehrgenerationenhauses vorgestellt. Es ist zu finden auf der Seite des Mehrgenerationenhauses Mainleus auf uawo-kulmbach.de Aktuelles Programm.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein können Kontakte geknüpft werden. Kinderbetreuung wird angeboten.

Weitere Informationen und Anmeldung sind unter 09229 975075 oder unter betreuungsnetzwerk@awo-ku.de möglich.

Die Veranstaltung wird ermöglicht und unterstützt durch „MiteinanderReden“,ein Förder-und Qualifizierungsprogramm der politischen Bildung in ländlichen Räumen der Bundeszentrale für politische Bildung.