SeniorenDorf Kirschenallee – Besonderheit

Neben der Pflege, Betreuung und Versorgung, die in Pflegeeinrichtungen als weitgehend gleichwertige Grundleistung anzusehen ist, bietet nahezu jedes Haus individuelle Besonderheiten. Im SeniorenDorf gibt es ebenfalls einige spezielle Angebote, die nicht alltäglich sind:

  • Das Personen-GPS, seit Juni 2012 in Verwendung, ermöglicht Bewohnern – die räumlich, evtl. auch zeitlich und persönlich nicht mehr voll orientiert sind – sich frei zu bewegen ohne, dass eine große Gefahr für deren Gesundheit bestehen würde. Im Einzelfall kann dadurch auch eine Unterbringung in einer „beschützenden Einrichtung“ vermieden werden.

Das SeniorenDorf ist in vielerlei Hinsicht ein „offenes Haus“. Kontakte zur Gemeinde, zu Verbänden, Institutionen, Schulen, Kita’s sind erwünscht und Begegnung ist ein wesentliches Merkmal der Kirschenallee.

So gehören Ausstellungen ebenso zum Gesicht der Pflegeeinrichtung wie der seit Februar 2005 bestehende ökumenische Besuchsdienst Thurnau/Kasendorf. Aus dem SeniorenDorf ist diese ehrenamtliche Mitarbeit von vielen Frauen und Männern nicht mehr wegzudenken.

Ein neuer Schwerpunkt der Arbeit im SeniorenDorf ist die palliative Versorgung der Bewohner mit allen Facetten die diese besondere Einstellung zum Ende des Lebens hin von den Mitarbeitern und Angehörigen fordert bzw. mit sich bringt.