Interdisziplinäre Frühförderung & Frühberatung

Interdisziplinäre Frühförderung & Frühberatung

Büro-Sprechzeiten:
 
Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin. Sie können uns auch über unsere E-Mail-Adresse kontaktieren.

Frühförderung – vom Säuglingsalter bis zum Schuleintritt

 Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Kind…

► … sich auffällig bewegt? (noch nicht krabbelt oder läuft, oft ungeschickt oder unbeholfen ist, häufig hinfällt, etc.)
► … sehr unruhig ist oder sich nur schwer konzentrieren kann?
► … nicht deutlich oder zu wenig spricht und Anweisungen noch nicht versteht?
► … bei kleinsten Enttäuschungen schnell wütend oder auch aggressiv wird?
► … wenig Spielgefährten hat oder zu still und ängstlich ist?
► … wenig oder kein Interesse an altersgemäßen Spielmaterial hat oder Zusammenhänge nur schwer erkennen kann?
► … Schwierigkeiten im feinmotorischen Bereich hat, z. B. beim Malen, Schneiden oder Basteln?
► … sich nur schwer die Farben, Formen und Mengen merken und lernen kann?
► … sich nicht alleine beschäftigen kann oder zu wenig selbstständig ist?
► … nicht isst oder nicht schlafen will?

Ist Ihr Kind zu früh geboren?
Haben Sie allgemeine Entwicklungsfragen zu Ihrem Kind?
Empfiehlt der Kinderarzt oder die Kindertagesstätte uns?

Sind Sie deshalb beunruhigt und ratlos?
Dann wenden Sie sich an uns zum Offenen Beratungsangebot.

Das Offene Beratungsangebot können Sie

► ohne ärztliche Verordnung und
► kostenfrei in Anspruch nehmen.

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin.  
 

Angebote der Frühförderung

Beratung bei Entwicklungs- & Verhaltensauffälligkeiten, Behinderungen des Kindes und kindbezogenen familiären Themen.
 
Im Elterngespräch erhalten die Eltern des Kindes Unterstützung in der Verarbeitung ihrer Situation und bei unterschiedlichsten Problemen des Kindes. Sie erhalten darüber hinaus regelmäßig Kenntnis über den aktuellen Entwicklungsverlauf ihres Kindes.

Diagnostik

• Entwicklungsdiagnostik

• psychologische Eingangs-, Verlaufs- & Abschlussdiagnostik

• physiotherapeutische, ergotherapeutische und logopädische Diagnostik

• Einschulungsdiagnostik

• themenbezogene Diagnostik

 
Einzelförderung

• individuelle pädagogische Einzelförderung

• Spieltherapie

• medizinisch-therapeutische Leistungen: Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie

 
In der Einzelförderung werden Spielsituationen gestaltet, in denen sich das Kind selbst aktiv handelnd erleben und Material- und Lernerfahrungen sammeln kann. Dem Kind werden Anregungen zur Entwicklung von Körpergefühl, Wohlbefinden, Bewegungsempfinden, Wahrnehmen, Interaktion und Kommunikation vermittelt.
 
Förderung in Kleingruppen

• Psychomotorikgruppen

• Eltern-Kind-Gruppen

• Kleingruppen mit bedarfsorientierten Angeboten

 
Gruppenförderung bietet kleinen Kindern erste Möglichkeiten für gemeinsame Lern-Erfahrungen mit Gleichaltrigen und ebenso den Eltern Kontakte und Austauschmöglichkeiten mit ähnlich Betroffenen.  Sie dient der Vorbereitung für den späteren Besuch einer Kindertagesstätte und sollen den Ablösungsprozess zwischen Eltern und Kindern unterstützen. Sie bietet Kindern mit Problemen in  Motorik, Wahrnehmung oder Sozialverhalten eine spezielle Form der Förderung an und richten sich an Kindern zwischen 4 und 6 Jahren.
 
Sie dienen auch der Vorbereitung auf die Schule.