Betreuungsverein

Büro-Sprechzeiten:

In Zusammenarbeit mit den Betreuungsvereinen von BRK und Caritas halten wir regelmäßige Sprechstunden für ehrenamtliche Betreuer, Bevollmächtigte, Betroffene und Interessierte ab.

Donnerstag von 09:00 bis 11:00 Uhr
1. Donnerstag des Monats bei der AWO
2. Donnerstag des Monats beim BRK
3. Donnerstag des Monats bei der Caritas

Individuelle Termine sind jederzeit nach telefonischer Absprache möglich!

Betreuungsverein

Der Betreuungsverein

… informiert über vorsorgende Vollmachten.

… steht ehrenamtlichen Betreuern, Bevollmächtigten, Angehörigen und Betroffenen in allen Fragen zur Seite.

… übernimmt die gesetzliche Betreuung für Menschen die ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr regeln können.

 

Der Betreuungsverein hat die Aufgabe, engagierte Bürgerinnen und Bürger für eine ehrenamtliche Tätigkeit als Betreuer / Bevollmächtigter zu gewinnen und sie bei ihrer Tätigkeit zu unterstützen.

Bei der Betreuung nach dem Betreuungsgesetz oder der Bevollmächtigung einer Person handelt es sich um eine rechtliche Vertretung und nicht um die Versorgung/Pflege eines alten, kranken oder hilfebedürftigen Menschen.

Von einem Betreuer werden Personen unterstützt, die ihre Angelegenheiten nicht mehr selbständig erledigen können.

Ehrenamtliche Betreuer, Bevollmächtigte, Betroffene und Interessierte werden durch den Betreuungsverein informiert, begleitet und kompetent beraten. Außerdem besteht die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch.

Zusätzlich führen qualifizierte Mitarbeiter des Betreuungsvereins selbst gesetzliche Betreuungen für Volljährige.

Daneben bieten wir Informationen zu den vorsorgenden Vollmachten (Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung).

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.