FAQ

Qualitätsprüfungen durch FQA und MDK

Jährlich werden alle Heime von der Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA, früher Heimaufsicht) unangemeldet überprüft.

Alle Einrichtungen, die Pflegeleistungen erbringen werden im Auftrag der Pflegekassenverbände ebenfalls jährlich und unangemeldte vom medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) überprüft.

Anhand eines rund 280 Seiten starken Prüfleitfadens prüft und berät die Fachstelle für Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA, früher „Heimaufsicht“) in jährlichem Rhythmus nach dem bayerischen Pflege- und Wohnqualitätsgesetz (PfleWoqG) die Senioreneinrichtungen (Pflegeheime, Altenheime, Seniorenwohnstifte, Altenwohnheime…). Gerne können Sie die aktuellen Berichte bei der Einrichtungsleitung der jeweiligen Senioreneinrichtung einsehen und sich die Prüfungsergebnisse erläutern lassen.

Zusätzlich werden die Pflegeeinrichtungen ebenfalls jährlich vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherungen (MDK) nahezu in den gleichen Themenbereichen geprüft. Das Prüfkonzept des MDK umfasst für die Berechnung einer „Pflegenote“ rund 80 Kriterien, welche mit ja oder nein bewertet werden.

Unter Beteiligung des MDK haben der GKV-Spitzenverband, die Vereinigungen der Träger der Pflegeeinrichtungen auf Bundesebene, die Bundesarbeitsgemeinschaft der überörtlichen Träger der Sozialhilfe und die Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände Kriterien vereinbart, nach denen die Ergebnisse der Qualitätsprüfungen des MDK verständlich, übersichtlich und vergleichbar im Internet veröffentlicht werden sollen.

Hinter dem nachfolgenden Bild befindet sich mit einem Klick der MDK-Prüfbericht der Karl-Herold-Seniorenwohnanlage.

mdk-bericht-khs-2016

Alle standardisierten Prüfberichte des MDK sind hier auf folgenden Seiten einsehbar (externe Links):

Gottesdienste